Review: NEMESEA – „Uprise“

Nemesea - Uprise

VÖ:  29.04.2016

Label:  Napalm Records

     Tracklist:

  1. Hear Me
  2. Twilight
  3. Forever
  4. Let it Burn
  5. Time to make it
  6. Can’t believe it
  7. Light Up the Sky
  8. Get Out
  9. Bones
  10. Hold On

Nemesea wurde 2002 von Sängerin Manda Ophuis und Gitarrist Hendrik J. de Jong am Konservatorium in Groningen gegründet. Kurz darauf gab es das erste Konzert als Support von After Forever. Bisher wurden drei Studioalben veröffentlicht. Während das Debut noch dem Symphonic Metal zugerechnet werden konnte, spielen die Niederländer inzwischen Rock mit vielen Pop-Einflüssen. Mit “Uprise” steht nun das vierte Studiowerk der offensichtlich zum Trio geschrumpften Band in den Startlöchern.

Der Opener “Hear Me” rockt noch so richtig los und sorgt für Vorfreude auf. Sängerin Manda Ophuis zeigt ihre stimmlichen Fähigkeiten. Aber schon bei “Twilight” drängen sich die poppigen Elemente in den Vordergrund. Und der Mix aus Pop und Rock setzt sich fort, bei “Forever” kommen dann Synthie-Klänge dazu. Die Ballade “Let It Burn” gehört nach dem Opener zu den besseren Songs. Ansonsten findet man auf dem Album Dutzendware, die an Genre-Größen wie Amaranthe, Delain oder auch aktuelle Within Temptation erinnern.

Vom Label wird das “Uprise” als zeitlos schönes Rock-Meisterwerk angepriesen. Richtig, zeitlos sind die Melodien und schön sind die Melodien. Ein Meisterwerk ist es jedoch nicht. Der Pop-Rock von Nemesea klingt gefällig, die Kompositionen erreichen jedoch nicht die Qualität von Within Temptation und sind nicht so pointiert wie die Songs von Amaranthe. Nach intensivem mehrmaligem Anhören wird es doch etwas eintönig. Genre-Liebhaber sollten auf jeden Fall einmal reinhören.

Autor:  Rainer Kerber

Bewertung:  7 / 10

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s